Donnerstag, 16. September 2010

Eine "echte Knallerkarte"



Als solche bezeichne ich die Karte, die ich am Wochenende mit Conny und ihrem netten Familienkreis hergestellt habe. Die Gastgeberin für diesen Workshop wünschte sich eine Karte mit dem Set "Bird on a Branch".



Es wurden eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Stempeltechniken ausprobiert. Doch selbst die absoluten Anfängerinnen hielten am Ende unseres Treffens ein solches Meisterwerk in den Händen. Diesmal fand ich die Anregung für mein Projekt bei einer lieben Stampin Up! Kollegin im Internet, Andrea Roose. Hier ist ihr Entwurf:

Was blieb, was wurde verändert?



Ich übernahm das sehr aparte Farbschema und das Layout der Karte. Das Designerpapier haben wir mit Hilfe des passenden Rollstempels selber hergestellt und dann abgekreidet (absolut meine Idee auf die ich sehr stolz bin). Statt der Schleife bestempelten wir eine schmale Banderole, da ich immer gerne viele Stempel aus einem Set nutzen möchte. Die einzelnen Lagen Papier wurden teils angerauht für einen weichen, romantischen Look. Auf Strassteine wurde verzichtet und mit Glitter Glue ersetzt.

Lieben Dank an Andrea für ihre Zustimmung ihr Werk hier zeigen zu dürfen - Dein Vorschlag hat mich total inspiriert!

Und hier die neuen Rollstempelfans:



Sag' mir einen Stempelladen in dem man sich hinsetzten kann und einfach nach Herzenslust mit den Produkten stanzen und stempeln kann und das auch noch kostenlos?! Lade Deine Freundinnen zu einem Workshop zu Dir nach Hause ein und ich entwerfe für Euch ein schönes Papierprojekt zum Ausprobieren nach Deinen Wünschen. Du hast dabei die Möglichkeit Gratisware und ein wunderschönes und exklusives Stempelset nur für Gastgeberinnen geschenkt zu bekommen.

Sichert Euch am besten sofort Termine ab dem kommenden Monat wenn wir mit einen brandneuen Ideenbuch & Katalog - gefüllt mit den herrlichsten kreativen Ideen - in die neue Saison starten: diestempelkueche@gmx.de

Kommentare:

  1. Sehr schöne Karte, die Du daraus gemacht hast. Hast Du den Hintergrund mit Versamark "gerollt" und dann mit der Kreide coloriert?

    AntwortenLöschen
  2. @Andrea: Nee, den Hintergrund habe ich mit schokoladenbrauner Tinte auf Vanille Pur gerollt. Dann stellte ich fest, daß unser Hintergrundpapier zu hell war und zu sehr im Wettsteit mit der oben aufgebrachten Vogelkachel stand. Daher hatte ich dann die Idee sie dunkler und dezenter zu machen, in dem ich mit den Pastellkreiden nochmal über das Papier gegangen bin. Ich würde beim nächsten Mal die Ränder noch ein wenig dunkler einfärben, so daß noch mehr Dimension entsteht...

    AntwortenLöschen
  3. aaah jetzt hab ich es verstanden. Aber da hast Du recht, es wäre sonst ein zu heller Untergrund gewesen. Ja gute Idee.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...