Mittwoch, 28. Oktober 2009

Kürbissuppe

Wir haben einen unserer Kürbisse von der Außendekoration geopfert und eine leckere Suppe daraus gekocht. Ich bevorzuge Sorten, die man nicht schälen muß, wie diesen aparten Butternußkürbis...

Kommentare:

  1. Wir hätten sehr gerne das Rezept *Ü*

    Danke

    AntwortenLöschen
  2. Eine meiner typischen Kühlschrank-leer-räum-Suppen - es kommt rein was da ist: 1/2 Beutel Biomöhren, 2 Biokartoffeln, 2 Zwiebeln, 1 Kürbis, 1 kleines Stück Ingwer, kleinhacken und in wenig Öl andünsten mit 1 1/2 Liter Hühnerbrühe auffüllen und gaaaaaanz lange köcheln lassen. Dann mit dem Pürierstab pürieren. Mit Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Kürbissuppen vertragen ausserdem auch wahlweise etwas gemahlenen Zimt, Currypulver oder Orangensaft. Zum Schluß nur einen kleinen Schuß Sahne unterrühren, sonst schmeckt die Suppe nicht kräftig genug. Wenn Du Dich für Currypulver entscheidest kannst Du auch (statt der Sahne) etwas Kokossnußmilch zufügen.

    Wer es gerne scharf mag, fügt seiner Portion etwas morrokanische Gewürzpaste, Harissa, hinzu.

    Tipp: Zum Garkochen erst einmal weniger Brühe angießen und dann beim Pürieren soviel nachgießen, daß eine sämige Konsistenz erreicht wird.

    Mahlzeit!!

    AntwortenLöschen
  3. Super...danke! Dann fange ich mal an und schaue in meinen Kühlschrank *Ü*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...