Sonntag, 15. Januar 2012

Zu Besuch bei "Choco Boy"


 
Wenn man beim Koreaner seines Vertrauens vorbeischaut entdeckt man die interessanten Dinge. Wie schmecken wohl diese putzigen Kekse? Gleich mal eine Packung mitnehmen.
Und wenn wir schon dabei sind nehmen wir gleich Knabbereien in den bekannten Geschmacksrichtungen "Krabbe" und "Garnele" mit. 


Oii, Süßkartoffel oder auch Tintenfisch Snack?? Müssen wir probieren und stellen fest, daß die koreanische Vorliebe für putzige Verpackungsdesigns uns ebenfalls anspricht (s. Süßkartoffel, links).


Eigentlich brauchten wir ja nur diese Zutaten: Marinade, eingelegter Kohl, ...


... hauchdünn geschnittenes Rindfleisch, ...


... und schließlich diese pikante Paprikapaste um Bulgogi (koreanisches Feuerfleisch) zuzubereiten. Jetzt habe ich doch glatt vergessen das Photo vom fertigen Gericht hochzuladen! Wird nachgeholt.


Hier ist es!

Die leckeren "Choco Boys" waren übrigens schon auf dem Rückweg zum Auto verputzt. Wie gut daß wir noch diese langlebigeren niedlichen Zahnbürsten ergattert haben...

Es macht Spaß ab und zu mal ganz neue Dinge zu probieren. Na, Lust auf Bulgogi bekommen? Hier wird erklärt, wie es zubereitet wird. Wir haben dabei etwas geschummelt und eine der vielen ausgezeichneten fertigen Marinaden verwandt.

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...